Aromatherapie16

in Form von Blüten- oder Kräuterextrakten und Räucherstäbchen war schon immer ein wesentlicher Bestandteil ayurvedischer Heilweisen. Von Sandelholzräucherstäbchen, die die Wirkung der Meditation unterstützen, bis zu Wasser mit heiligem Basilikum zur Reinigung der Umgebung, Aromastoffe waren schon immer ein angenehmer Weg, die menschliche Psycho-Physiologie mit der heilenden Weisheit der Pflanzen zu erfüllen.

Eine synergistische Mischung heilender Essenzen liefert laut Ayurveda eine ganzheitliche Wirkung, die größer ist als die Summe ihrer Teile. Und das sorgfältige Ausbalancieren der Zutaten soll möglichen Nebenwirkungen entgegenwirken, die bei einer einzelnen Heilsubstanz auftreten könnten.

Heilende Düfte bieten sowohl Vergnügen als auch einen sanften Ausgleich für Körper und Geist. Die Ayurveda Vata, Pitta und Kapha Aromaöle sind ausgewogene Mischungen mit Synergieeffekten. Nutzen Sie sie zu jeder Jahreszeit, um Harmonie zu erzeugen.

Bitte beachten Sie: Ätherische Öle sind sehr wirkungsvolle Substanzen und weniger ist mehr bei vielen dieser Öle. Gehen Sie sorgfältig vor, wenn Sie die Öle mischen und anwenden. Testen Sie sie auf Verträglichkeit und verdünnen Sie die Öle immer, bevor Sie sie mit der Haut in Berührung bringen. In der Schwangerschaft ziehen Sie bitte immer einen Arzt zu Rate, bevor Sie irgendein ätherisches Öl verwenden. Diese Öle sind nur für den äußerlichen Gebrauch bestimmt.